Zum Inhalt springen

Bezirkscamp am Rannasee

Freitag, der 13.5. war für vier Kinder der Jugendgruppe „Drei Flüsse“ der Sektion Passau auf jeden Fall kein Unglückstag, denn es ging an den Rannasee in Wegscheid zum Bezirkscamp des östl. Ober- und Niederbayerns 2022. Nach der Ankunft wurde zunächst einmal die eigene Blockhütte eingerichtet, während nach und nach die Gruppen der anderen fünf Sektionen eingetröpfelt sind. Dann gab es auch schon die erste Gemeinschaftsaufgabe: Das Banner für die sektionsübergreifende Jugendfreizeit musste aufgehängt werden! Mit vereinten Kräften haben wir es geschafft den Fahnenmast aufzustellen und das Banner über dem Hauptplatz zu spannen. Im Anschluss wurden sowohl die Teilnehmer*innen als auch die Jugendleiter*innen mit sehr guten Käsespätzle belohnt und haben den Tag in einem schönen Beisammensein am Lagerfeuer ausklingen lassen.

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen haben alle zusammen „Stratego“ gespielt, eine Mischung aus „Capture the Flag“ und „Räuber und Gendarm“. Sowohl Jugendleiter als auch Kinder hatten einen Riesenspaß und kaum jemand wollte aufhören zu spielen als es Zeit zum Mittagessen war. Im Laufe des Nachmittags wurde auch eine Slackline aufgebaut, die von den Teilnehmern begeistert ausprobiert wurde. Ein weiteres Highlight auf dem Tagesprogramm bildete das Schwimmen im Rannasee. Die Zeit verbrachten wir ferner mit Fußballspielen am Ufer, dem Bau eines Floßes und verschiedenen Kartenspielen, bevor der Hunger uns wieder in Richtung Camp trieb. „Stratego“ war auch beim Abendessen immer noch Gesprächsthema Nr. 1, weshalb im Anschluss noch einmal drei Runden gespielt wurden. Bei Einbruch der Dunkelheit versammelten sich alle nach und nach wieder am Lagerfeuer, welches die Teilnehmer versuchen durften, selbst anzuzünden. Über den Tag hatten sie nämlich die Aufgabe verschiedene trockene Hölzer und andere Materialien, die sich als Feuerstarter eignen würden, zu sammeln. Nachdem die verschiedenen Feuerstarter getestet und erfolgreich ein prasselndes Feuer entfacht wurde konnten über diesem Marshmallows geröstet werden. Was ebenfalls bei keiner Jugendfreizeit fehlen darf ist eine Nachtwanderung und nachdem alle Marshmallows aufgegessen waren, machten sich alle, die Lust hatten, auf den Weg für eine Runde um den Rannasee.

Leider brach dann auch schon der letzte Morgen an, an dem die Begeisterung für das Spiel „Stratego“ immer noch sehr hoch war. Deshalb wurden nach dem Frühstück drei Abschlussrunden gespielt. Daraufhin hieß es leider auch schon Abschied nehmen von den anderen Gruppen und einem sehr schönen und spaßigem Wochenende.

Vielen Dank auch nochmal an alle Organisatoren, die uns dieses schöne Wochenende ermöglicht haben!

Teilnehmerstimmen:

  • „Es war ein schönes entspanntes Wochenende mit netten Leuten.“ (JL, Stefan)
  • „Ein entspanntes Wochenende mit viel Freizeit und coolen Spielen.“ (JL, Marlena, 18)
  • „Das Bezirkscamp der JDAV am Rannasee war sowohl für uns JL, als auch für die Teilnehmer*innen ein voller Erfolg! Das Schwimmen im Rannasee war bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen eines der Highlights, wie auch die entspannten Abende vor dem Feuer!“ (JL, Vroni, 19)
  • „Mir hat es sehr, sehr gut gefallen, da wir viel Spaß hatten und viele schöne Dinge gemeinsam gemacht haben.“(L.; 11)
  • „Ich fand es sehr toll, vor allem das Spiel am Samstag.“ (T.; 8)
  • „Ich fand es schön, weil wir viele schöne Spiele gespielt haben.“ (P.; 12)
  • „Am schönsten war es am Feuer und das Schlafen in der Hütte!“ (M.; 8)

Bericht: Z. Reiter & V. Schmelz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.